Games Convention (1): Spielwiese

gc1
Command and Conquer 3 -Kane’s Wrath.

Europas grö߸te Spielemesse hat seit diesem Mittwoch ihre Pforten für das Publikum geöffnet. Und nachdem ich es jahrelang trotz geografischer Nähe – als Student in Chemnitz und später in Halle – nie geschafft hatte, einmal vorbeizuschauen, habe ich in diesem Jahr die letzte Chance ergriffen, auf die GC als Privatperson zu gehen, ohne mich dabei als alter Knacker zu fühlen. Denn machen wir uns nichts vor: Ich gehe langsam aber sicher auf die 30 zu, und da bekommt man schon keine Werbeflyer mehr zugesteckt, weil die Messemiezen einen für den genervten Papi halten. Da ist man dann maximal Zielgruppe für Gehirnjogging oder Wii fit.

Und um nicht zuviel Kopfschütteln und hochgezogene Augenbrauen von meinem sozialen Umfeld zu ernten, dass ich in meinem fortgeschrittenen Alter noch auf eine Spielemesse gehe, habe ich als Alibi Mario, einen Studienkollegen aus Chemnitzer Zeiten, in Leipzig besucht und zur GC mitgeschleppt. Das hatte denn noch einen zweiten Vorteil: Ich war automatisch nicht mehr der Älteste auf der Games Convention. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank, Mario, für die nette Zeit in Leipzig. Du kennst ja meinen Humor 😉

gc2
Und lange schallt’s im Saale noch, PS Singstar lebe hoch.

Messebesuche machen zu zweit denn auch viel mehr Spa߸: Das gemeinsame Hindurchwühlen durch die Horden der hyperaktiven, mit der wiimote herumfuchtelnden Grundschüler und den singstar-kreischenden und virtuelle Ponys pflegenden Girlies. Das stundenlange Anstehen, um mittelmä߸ige Spiele-Trailer zu sehen. Oder das Zuhören beim Motivationsprogramm après-Ski-esker Stimmungskanonen, die gönnerhaft chinesisches Spielzeug und Schlüsselanhänger von Software-Häusern ins Publikum werfen.

Am Ende sind Mario und ich aber dann doch noch auf unsere Kosten gekommen. Wir haben Far Cry 2 und Starcraft 2 geguckt, Bioshock und Sacred 2 gespielt, haben Wii, Playstation und XBOX360 begutachtet, und – wie es sich für so alte Hasen wie uns gehört – im Konsolenmuseum in verloren geglaubten Kindheitserinnerungen geschwelgt.

Ich werde in den nächsten Tagen noch ein paar Details zum GC-Besuch und den aktuellen Spiele-Titeln bloggen, bis dahin sei auf die ersten GC-Bilder in meinem flickr-Account verwiesen.

Dieser Beitrag wurde unter welt bewegend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.