Let's stop terrorism

So, die Anti-Terror-Datei ist beschlossene Sache, öffentliche Plätze werden bald mit ß“berwachungskameras zugepflastert, und man diskutiert über Fussfeseln für Extremisten (bzw. für gefährliche Ausländer, wie die BILD jüngst titelte) und Hartz-IV-Empfänger als Deutsche-Bahn-Sheriffs.
Was soll das bringen?
Sind wir doch mal ehrlich: Keine Kamera oder Fussfessel hält einen Attentäter davon ab, sich und andere in die Luft zu jagen. Und ehemals Arbeitslose als Anti-Terror-Einheiten???
Ist das alles, was der CDU einfällt?

Folgende Fragen möchte ich mal in den Raum stellen:
1.) Wie kommunizieren Terroristen weltweit miteinander?
-> über E-Mail, Chats, Foren, private Webseiten
2.) Wie übermitteln Osama, Sarkawi und die anderen bösen Jungs ihre Botschaften?
-> mit Videos, im Netz veröffentlicht
3.) Wie können auch kleine Gruppierungen nach Entführungen ihre Forderungen an USA, England und co. stellen?
-> Indem sie Video-Clips der Entführten auf ihre Webseiten stellen
4.) Woher bekommen die nur die Bastel-Anleitungen für Bomben?
-> Na, klingelt’s langsam?

Ich habe das Problem von allen Seiten beleuchtet, und nach reiflicher ß“berlegung steht für mich fest. Die einzige Lösung:

Ich wei߸, das klingt jetzt hart, aber ein paar Opfer müssen wir halt bringen, um endlich wieder ruhig schlafen zu können.

Dieser Beitrag wurde unter welt bewegend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Let's stop terrorism

  1. sabine sagt:

    hihi… ja, genau! Wer braucht schon das internet? Wir doch nicht!

  2. mario sagt:

    Großartige Idee. Wenn man bedenkt, dass die britische Regierung auch ihre Informationen aus dem Netz zieht.

  3. Ralph sagt:

    Naja mir fallen da schon wichtige dinge ein, für die wir das Internet brauchen können… (“The Internet is for …”)
    Außerdem Achim, du lebst ja hinterm Mond. Sarkawi ist schon längst von Amerikanischen GIs totgeschlagen worden, als er sich seiner Verhaftung “widersetzte”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.