Die besten Songs muss man erst suchen…

Mann, endlich hab ich den Titty-Song von „Lost in Translation“ gefunden. Als sie in dem Strip-Club sind, kommt ein Lied, dass mit der Zeile „Suckin‘ on my titties like you wanted me“ beginnt. Das klingt jetzt ziemlich versaut, aber der Song rockt!

Er heißt „Peaches – Fuck the Pain Away“, und den ganzen Text gibts bei areyouawake.org

Dieser Beitrag wurde unter tv, film and literature veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die besten Songs muss man erst suchen…

  1. grothesk sagt:

    „titty“ sucks
    nun ja, die geschmäcker sind ja gewissermaßen verschieden…aber: der song passt zwar zur szene in lost in translation, aber eigentlich (und dabei bezieh ich mich nur auf die tatsache, den song ohne film gehört zu haben) ist der song schlecht. dieser gesamplete quark zu naivem brake-beat-geblubbere…naja, jedem seins… 😉

    apropos: dass du jetzt elektronisch wirst, überrascht…

  2. dine sagt:

    peaches sucks 😉
    jaja, peaches machen schon heftig derbe musik hehe 😉

    btw: ich war ganz überrascht, hier auf der seite mit verlinkt zu sein. da werd ich diese hier gleich mit in meine liste aufnehmen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.